Fotos: Pavillon und Außenansicht des Max Ernst Museums

Max Ernst Museum Brühl des LVR –
„Fantastische Welten”

Vorraum Dorothea Tanning Saal Foto: Tagen und Feiern im Max Ernst Museum Brühl des LVR Foto: Dorothea Tanning Saal

Einzigartig und individuell

Geniale Erfindungskraft und geistreicher Witz, Kreativität und ungebrochener Optimismus – das Werk des Dadaisten und Surrealisten Max Ernst ist faszinierend und verwirrend zugleich. Als erstes Museum weltweit widmet sich das Max Ernst Museum Brühl des LVR diesem Jahrhundertkünstler, der aus seiner Geburtsstadt Brühl auszog, um neue, fantastische Welten zu entdecken.
Das Museumsgebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zum UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Augustusburg mit seinen malerischen Gärten. Der Gebäudekomplex verbindet eine klassizistische Dreiflügelanlage aus dem 19. Jahrhundert mit einem zentral eingefügten, lichtdurchfluteten Glaspavillon mit „schwebendem” Eingangsplateau. Der Ursprungsbau war einst ein populäres Ausflugs- und Vergnügungslokal, wo auch der junge Max Ernst sein Tanzbein schwang. Wo ließe sich also besser tagen und zusammen feiern?