Foto: Scherenrohlinge

LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs –
so einladend ist Geschichte

Foto: Produktionsprozess einer SchereFoto: Gesenkschmiede HendrichsFoto: Rohling

Vom glühenden Spaltstück bis zur fertigen Schere

Eine „Werkstatt für die Welt” – das war die Stadt Solingen mit ihrer Schneidwarenherstellung Ende des 19. Jahrhunderts. Noch heute können Sie in der Gesenkschmiede Hendrichs erleben, wie die rot glühenden Spaltstücke unter lautem Getöse zu Scherenrohlingen geschmiedet werden, wie es knallt und zischt – und dabei Spannendes über die Geschichte der berühmten Solinger Schneidwarenindustrie erfahren.
Die historische Gesenkschmiede ist ein ganz besonderes Museum, denn hier wird noch richtig produziert. Die Museumsschere wird vollständig in der Fabrik gefertigt. Schritt für Schritt lässt sich so nachvollziehen, wie sie entsteht. Der Umkleideraum mit den alten Spinden, der Waschraum, das Maschinenhaus oder das Kontor mit der klappernden Schreibmaschine – alles steht noch an seinem Platz und wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Nebenan bietet die schmucke Firmenvilla von 1896 Einblicke in die bürgerliche Lebenswelt der Fabrikantenfamilie.